Ulmenstein - 09.04.2019Leitprojekte

Bei Kaiserwetter zu den Küchenschellen am Ulmenstein

Über 50 Interessierte nahmen an der botanischen Führung zu Küchenschellenstandorten um den Ulmenstein bei Hofaschenbach teil. Eingeladen hatte der Diplom-Biologe Uwe Barth gemeinsam mit dem Team des hessischen LIFE-Projekts.

 

Verschiedene Frühblüher und Schmetterlinge - wenig blühende Küchenschellen

Treffpunkt war am Parkplatz Ulmenstein, wo Uwe Barth und Ulla Heckert in die Biologie der Magerrasen, die Notwendigkeit der regelmäßigen Pflege und die Ziele und Arbeiten des LIFE- Projektes einführten. Bei der anschließenden Wanderung gab es in diesem Jahr nur wenige blühende Küchenschellen zu sehen, vermutlich wegen der extremen Trockenheit im vergangenen Jahr. In den Jahren zuvor hatten Mitglieder des Netzwerks Rhönbotanik an dieser Stelle mehrere Hundert Blüten kartiert. Dennoch gab es angeregte Gespräche über die Botanik der Rhön, die Schönheit der Wanderregion und viel Lob über die angebotenen Führungen. Zu sehen gab es neben den Küchenschellen auch Zitronenfalter, C-Falter, Frühlings-Hungerblümchen, Frühlings-Fingerkraut und die Rosetten vieler Orchideen.

 

Weitere ausgewählte Termine zu Botanik und LIFE-Projekt:

 

Orchideenführung mit Uwe Barth und Manfred Bender am Weinberg: 26. Mai 2019, 14-17 Uhr, Treffpunkt Parkplatz Weinberg

Kalkmagerrasen und ihre Schmetterlinge am Ulmenstein, Exkursion mit dem LIFE Team und dem Biologen Benno von Blanckenhagen, 29. Juni 2019, 14-16 Uhr, Treffpunkt Parkplatz Ulmenstein
Die Teilnahme ist jeweils kostenlos.

09.04.2019

Zurück zur News-Übersicht

Foto: Küchenschelle - Archiv BRR

Foto: Wandergruppe, im Vordergrund: li. Ulla Heckert (hess. LIFE-Team), re. Uwe Barth (Diplom-Biologe)

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren